Reisebericht Mongolei Teil 3

 
Bei der Stadtführung gab es viele Sehenswürdigkeiten und Informationen, auch das Parlament, welches am Donnerstag intensiv besichtigt wird, lag bereits mit auf dem Weg.
Die Sportorientierung unserer Schule macht auch nicht vor Ulaanbaatar halt, selbst im Stadtzentrum gibt es ausreichend  Gelegenheit zum Fußball spielen. Das erste Handy wurde auch schon im Taxi verloren, aber von den emsigen Gastgebern wieder zurückgeholt.
Ein weiterer Höhepunkt war das mongolische Barbecue, zwei Stunden durfte man so viel essen wie man konnte. Der Rekord lag bei 5 Tellern! Unterricht gibt es auch: Englisch, Deutsch, Sport...