Finanzwelt wir kommen!

 

Beim Planspiel Schulbanker ist man als Chef einer fiktiven Bank unterwegs. Ein Team besteht aus 3-6 Schülern. Von November bis Februar agiert man innerhalb von 6 Spielrunden auf den Gebieten Finanzen und Unternehmensführung. Dabei lernt man vor allem, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Die Aufgaben der Hobbybanker bestehen darin, die Geschäftsentwicklung ihrer Bank zu analysieren und daraufhin Entscheidungen zu treffen, die jeden einzelnen und das Team weiter nach vorn bringen. Ziel ist natürlich das große Finale in Berlin, in das man einzieht, wenn man es unter die besten 20 Teams schafft.

Im Laufe des Spiels erhält man regelmäßig Berichte zum aktuellen Geschäftsgeschehen und ist somit in der Lage, darauf basierende Entscheidungen zu treffen. Durch das Planspiel Schulbanker erlangt man ein grundlegendes Wirtschafts- und Finanzwissen, verbessert sich außerdem in seiner Kommunikation, stärkt die Teamfähigkeit und erhält einen generellen Einblick in die Welt der Banken. In diesem Jahr wird das Spiel zum 21. Mal unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Deutscher Banken ausgetragen. Dieser engagiert sich seit vielen Jahren für die Verbesserung der Wirtschafts-und Finanzbildung. Er repräsentiert mehr als 200 private Banken und hat mehr als 180.000 Mitarbeiter. Wir freuen uns auf den Start des Planspiels am 12.November und sind motiviert, es als ePo Bank AG (to power economy) und Handelbank mit fleißigem und überlegtem Agieren ins Finale zu schaffen.

 

Nina Schwieder